Kategorie: Reisen

Gedanken eines Reisenden #20 – Ziele

Ein anderer Besucher der Jugendherberge mit dem ich heute Morgen geplaudert habe, erzählte mir das er, im Alter von 68, 1800km mit dem Fahrrad innerhalb von 28 Tagen gefahren ist. Und davon waren sicher einigeWeiterlesen

Gedanken eines Reisenden #19 – Blinde

Gestern Abend ist ein Blinder zu mir ins Zimmer der Jugendherberge gezogen und wir haben uns eine lange Zeit gut unterhalten. Es ist immer wieder beeindruckend wie gut sich Leute zurechtfinden und leben können, obwohlWeiterlesen

Gedanken eines Reisenden #14 – Aura

An manchen Orten merke ich schon beim Annähern, das sie eine besondere Aura innehaben. Heute bin ich wieder auf so einen Ort gestoßen, noch dazu ein wunderschöner Ort, mitten in Dresden, in der Nähe derWeiterlesen

Gedanken eines Reisenden #12 – Genuß

Um eine Reise oder einen Urlaub wirklich genießen zu können, muss man eine Menge über den Haufen werfen, denn sonst wird es mit Sicherheit nicht entspannend. Dazu gehören vorallem auch Punkte, wie aufs Geld auch.Weiterlesen

Gedanken eines Reisenden #10 – Tränenmeer

Vorgestern habt ihr abends einen kleinen lyrischen Exkurs meinerseits erlebt, selbigen habe ich meiner Reisebegleitung am Morgen geschickt. Ihre Reaktion dazu kam als wir beide schon im Bett lagen, es war eigentlich nichts Großes, einWeiterlesen

Gedanken eines Reisenden #9 – Spuren im Sand

Vorfreude zeichnet mein Gesicht, jeder Schritt Richtung Strand ist ein anstrengender, weil einem ein frischer Wind entgegenbläst. Nicht nur entgegenbläst, er versucht einen wortwörtlich davon abzuhalten überhaupt zum Strand zu kommen. Nicht viele Menschen laufenWeiterlesen

Eine Reise, noch eine und eine Idee

Im letzten Jahr bin ich schon einige Male verreist und habe meinen Horrizont erweitert und auch dieses Jahr soll es damit weitergehen. Erste Reisen habe ich schon unternommen und weitere stehen schon fest. In wenigerWeiterlesen

2391 Tage – Und noch ein paar mehr

17.4.2016 6.55 Jahre, 2391 Tage, 57384 Stunden, 206.582.400 Sekunden oder in anderen Worten eine Ewigkeit und noch ein bisschen weiter. „Hi, Lust zu schreiben?“ „Würde ich sonst antworten?“ Wer hätte gedacht das diese Antwort michWeiterlesen

Kurze Verschnaufpause

Manchmal brauche ich sie einfach, diese Momente, in denen ich vollkommen zur Ruhe kommen kann, in denen ich all den alltäglichen Stress vergesse und einfach nur den Moment genieße. Es gibt genau zwei Methoden dieWeiterlesen

Ein langes Jahr geht zu Ende

Das erste Mal seit mehr als 7 Jahren lohnt es sich einen Jahresabschlussblog zu schreiben, denn in diesem Jahr hat sich viel getan, viel mehr als all die Jahre zuvor. Alles nahm am 14. FebruarWeiterlesen

Herz und Seelen (-los)

Ich bin nicht herzlos oder seelenlos geboren worden, aber mittlerweile bin ich doch teils Herz und seelenlos. Ich gebe all jenen die ich mag und denen wo ich denke dass sie es wert sind, einWeiterlesen